News

Unter dieser Kategorie wird es in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten rund um unsere Alpakas und unsere Farm geben. Dies können aktuelle Bilder oder auch kleine Geschichten aus unserem Farmleben sein.
Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie regelmäßig vorbei oder schauen Sie auch auf unsere Saar Alpaka Facebook Seite.

NEUIGKEITEN!!!

Zuletzt aktualisiert am: 29.09.2015

Die Saar Alpaka Farm nimmt am kommenden Sonntag, 4. Oktober 2015 an der SR 3 Landpartie teil. Wir sind dabei auf dem Stadtbauernhof Weirichshof, Verlängerte Julius Kiefer Str. 219
Von 10 bis 17 Uhr sind wir teil des vielfältigen Programms mit unseren Alpaka und einem Stand mit unsere Wolle und vielen schönen Dingen aus Alpakawolle. Für große und kleine Kinder wird es Führungen mit den Alpakas und Lamas geben.

Unser Hofladen bleibt an diesem Tag geschlossen!

http://www.sr-online.de/sronline/sr3/sr_3_aktionen/sr3_2015_landpartie100~_seite-6.html

 


Und hier endlich unsere Showergebnisse der 9. AZVD Zuchtschau am 6./7. April in Alsfeld, Hessen:

SAAR Leo Alba (Sohn von Mateus of Wessex und SWA Elaine):
1. Platz, Huacaya Hengste weiß 6 bis 12 Monate
Reserve Color Champion, Huacayas weiß
Reserve Champion Huacaya Hengste

SAAR El Ambar (Sohn von Mateus of Wessex und SWA Blanche-Fleur)
2. Platz, Huacaya Hengste beige, 12 bis 24 Monate
Reserve Color Champion, Huacayas beige

SAAR Zito (Sohn von Canchones Discovery of Cambridge und SAAR Zoe)
1.Platz Huacaya Hengste schwarz 6 bis 12 Monate

SAAR Karmelito (Sohn von Mateus of Wessex und Benleigh Bindy of CME (Iseulte))
2. Platz Huacaya Hengste Champagner 6 bis 12 Monate

SAAR El Lucero (Sohn von Mateus of Wessex und SWA Viviane )
3. Platz Huacaya Hengste Fawn 12 bis 24 Monate

Wir sind sehr stolz auf unsere Tiere und die tollen Ergebnisse sind eine schöne Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unsere Philosophie, die die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Tiere an erste Stelle stellt hat sich ausgezahlt. Denn nur entspannte und glückliche Tiere bekommen Nachkommen von dieser absoluten Topqualität. Dies gepaart mit der sorgfältigen Auswahl der Elterntiere aus genetisch hochwertigen Linien beschert uns diese Erfolge.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Züchtern Peter und Jacquie Watson von South West Alpacas, die uns bei der Auswahl und bei allen Fragen stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Hier noch mal unsere "Schärpen-Jungs":

Und unser kleinster Sieger Zito im Showring:


WINTER SALE - Wir brauchen Platz!!!

An den kommenden Wochenende gibt es 20% auf alle Pullover und Jacken der Kollektion 2012/13 im Hofladen!

Öffnungszeiten: Sa + So 13 bis 17 Uhr

 


 

Letztes Wochenende war es soweit:

Wir sind mit unseren 2011 geborenen Hengsten auf die 8. AZVD Zuchtschau nach Alsfeld gefahren. Und es hat sich gelohnt: Es gab einen ersten Platz für El Ambar und einen dritten für El Lucero. Wir sind sehr stolz auf unsere Kleinen. Und natürlich auch auf die anderen 3, die genauso tapfer und brav waren wie die Gewinner!
Hier ein Foto von Ambar mit seinem Preis - leider stand uns Lucero für einen Fototermin nicht so bereitwillig zur Verfügung ;-)

Ambar mit Schleife

Saar Alpaka auf dem Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt

Am ersten Advents-Wochenende (26. und 27.11.2011) sind wir mit einem Stand auf dem Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt am Schloss. Besuchen Sie uns dort und stöbern Sie in unserem großen Angebot an Mützen, Schals, Handschuhen und Stulpen aus herrlich weicher Alpaka-Wolle. Sicher finden Sie hier ein kuscheliges Weihnachtsgeschenk für Sie und Ihre Lieben. Sie finden uns auf dem Platz an der Schlosskirche, Samstag von 11:00 bis 23:00 Uhr und Sonntag von 11:00 bis 22:00 Uhr.

Die Saar Alpaka Farm hat 4 Neuzugänge

Sehr stolz sind wir auf unseren neuen Deckhengst Canchones Discovery of Cambridge, kurz Disco genannt. Er soll Mateus bei der Arbeit unterstützen und hat sich problemlos in die Hengstgruppe auf der großen Weide integriert:

Und ganz neu auf unserer Farm: die drei Lamahengste Costa, Kingston und Kosmos! Ein Königreich für 3 Lamas!!

Die drei werden unser Wanderangebot erweitern, denn wir planen ab nächstem Frühjahr mit den 3 großen Verwandten unserer Alpakas Tagestouren zu unternehmen. Das stärkende Picknick für zwischendurch sollen dabei die drei Lamas für uns tragen. Zur Probe sind wir mit ihnen schon auf einen Kaffee beim Woll gewesen:

Auf der Farm

Die Fohlensaison 2011 ist in vollem Gange. Sechs gesunde und muntere Fohlen springen bei uns über die Weiden und toben sich aus. 2011 ist für uns ein „Hengstjahr“: Die einzige Stute „Luna“ hat die 5 kleinen Hengste voll im Griff und hängt auch den schnellsten „El Viento“ problemlos ab.

Manchmal hält sie aber einfach auch nur Hof für ihre Verehrer und ruht sich aus am Ende eines überaus anstrengenden Farmtags.

Auch die Integration von Schapendoes Bootsmann schreitet weiter fort. Mittlerweile sind er und Tatamia die besten Freunde geworden und er darf (fast) alles mit ihr anstellen – sie beweist große Geduld mit dem ungestümen Hunde-Teenager. Wir glauben allerdings, dass Bootsmann sich selbst schon lange für ein Alpaka hält – allerdings bezweifeln Elaine und Brangien diese Einstellung ganz offensichtlich.

Saar Alpaka unterwegs

Am 14.08.2011 war es soweit: Wir haben mit unseren Hengsten Mateus, Sharif und Neville den ersten größeren Ausflug gemacht zum Sommerfest der Aktion Peruhilfe e.V. Zum Anlass des 25jährigen Bestehens des Vereins sind wir als Teil des Kinderprogramms nach Nonnweiler gefahren und die 3 Jungs ließen sich geduldig fotografieren und von den begeisterten Kindern herumführen.

News vom: 12.05.2011

Herzlich Willkommen

Seit dem 3. Mai haben wir einen weiteren Mitbewohner auf der Saar Alpaka Farm: BOOTSMANN ist da!!!

Der Schapendoes-Welpe kommt aus Luxemburg und wird wenn er groß ist mal ein richtiger Hütehund. Allerdings braucht es bis dahin sicher noch etwas Zeit, damit sich Alpakas und Hundebaby aneinander gewöhnen.


Im Augenblick zeigen die Alpakas deutlich mehr Respekt als der furchtlose Kleine.

Das Vlies ist ab

Am 1. Mai war es soweit. Wir haben unsere Tiere von ihrem Winterpelz befreit. Ein anstrengender Tag für Mensch und Tier, doch dank unserer Helfer waren wir in 7 Stunden fertig und haben nun Berge an Vlies zu sortieren.

Bei jedem Tier das den Schertisch verlassen hat, bekamen wir einen kleinen Schreck, denn es bleibt nicht mehr viel Tier übrig und im Laufe des Jahres vergessen wir wie zart und graziös die Tiere doch sind. Doch nun können sie die sommerlichen Temperaturen wieder besser verkraften und laufen nicht Gefahr, einen Hitzschlag zu bekommen!