JIM KNOPF & CO.

DIE ESEL DER SAAR ALPAKA FARM

Schon als Kind wollte Christiane immer Esel haben. Auf der Saar Alpaka Farm war nun endlich Platz für den Kindheitstraum, doch erst musste Rainer überzeugt werden. Das schaffte Christiane 2012 spielend mit der Hilfe von Jim und Jack, die als kleine Fohlen auch Rainer zum Eselfan werden ließen. Und damit war der Eselanfang gemacht ...


Einer für alle – 
alle für einen!

Auch wenn die kleinen Kamele eindeutig in der Überzahl sind – die Saar Alpaka Farm ist auch für uns Esel ein guter Platz zum Leben. Hier ist schließlich immer was los, und das kommt unserem neugierigen Gemüt sehr entgegen.


JIM KNOPF

Jim Knopf und Jack Sparrow sind die ersten Esel, die auf der Saar Alpaka Farm eingezogen sind. Die beiden Zwergesel kamen 2013 als Babys zu uns und haben unsere Herzen im Sturm erobert. Der freche Jim Knopf knabbert gerne alles und jeden an. Einer der Gründe, weshalb bei den Eseln – wie bei allen Tieren der Farm – strenges Fütterungsverbot gilt.


JACK SPARROW

Jack Sparrow ist ruhiger und braver als sein Halbbruder Jim. Aber natürlich ist er bei jedem Unsinn dabei, den Jim sich ausdenkt. Die beiden haben ihr ganzes Leben miteinander verbracht und sind unzertrennlich.


ALF

Mit Alf hielten im Jahr 2015 die längsten Ohren der Farm Einzug bei Saar Alpaka. Der gescheckte Großesel ist der „Mann fürs Grobe“, und wenn es um Einbrüche in die Futterkammer oder Ausbrüche aus der Weide geht, übernimmt er stets den Kraftakt. Auf unseren Wanderungen trägt er dafür geduldig das Picknickgepäck für alle Wanderer.


PEDRO

Last but not least komplettiert Großesel Pedro unsere Eselbande. Wir bekamen den sanften Esel im Jahr 2016 aus der Noteselhilfe. Er lebte zuvor auf einem Pferdehof ohne Eselgesellschaft und in Boxenhaltung. Zwei Dinge, die für einen Esel gar nicht gehen. Bei uns hat er schnell Esel-Freundschaft geschlossen, und besonders Alf ist ihm ein guter Kumpel geworden. Und auch seinen Menschen vertraut Pedro und läuft gerne und sehr brav auf den Wanderungen.